Am 7. Mai 2005 fand die bereits 4. Berg und Tal Distanz in Kraja in Thüringen statt. Ausgeschrieben waren 30, 60 und 80 km, jeweils als Ritt und Fahrt.
Ulrike Trautmann und der VFD-Bezirksverband Thüringen Nord hatten 63 Nennungen erhalten, darunter 3 Fahrer.
Der Wetterbericht verkündete nichts Gutes für das Wochenende und schon bei der Anreise am Freitag Nachmittag nieselte es. Dennoch kamen 59 Reiter und Fahrer nach Kraja. Die Voruntersuchung ging schnell und gründlich vonstatten, ein Pferd erhielt jedoch keine Startfreigabe. In der Vorbesprechung wurde die Markierung erklärt, Pfosten und Sprühpfeile und –punkte in verschiedenen Farben, je nach Streckenlänge. Durch den Ort Bleicherode gab es eine Schrittstrecke, die auch von Streckenposten kontrolliert wurde.

Der gesellige Teil des Abends fand dann leider aufgrund des Wetters ohne Lagerfeuer, dafür aber warm und trocken (zumindest von oben) im Sportheim statt.

Gestartet wurde am nächsten morgen ab 7 Uhr. Auf die 80 km Strecke begaben sich 9 Reiter und eine Fahrerin, bei den 60 km starteten 14 Reiter und 1 Zweispänner, bei den 30 km 13 Kleinpferde und 19 Großpferde.

Die Strecke führte über eine 30 km Schleife, die für die 60er und 80er zweimal absolviert werden musste, für die 80er gab es zusätzlich eine 20km Schleife mit Pause in Haferungen.

Die Bodenverhältnisse waren, zumindest auf der ersten Runde noch recht gut. Doch es regnete ohne Unterbrechung mal mehr, mal weniger, aber doch beständig. Unterwegs gab es einen Vet-Check mit Vortraben, für die 30 km Reiter zusätzlich noch eine Radarkontrolle. Die Markierung war regenfest, trotz des Dauerregens brauchte man nie wegen Unklarheiten an Abbiegern o.ä.in die Karte schauen. Auf der zweiten Runde war der Boden dann wesentlich tiefer, 60 mal 4 Pferdehufe hatten deutliche Spuren auf den Graswegen hinterlassen. Doch trotz der schwierigen Bodenverhältnisse gab es nur 2 Ausfälle wegen Lahmheit, es wurde also durchweg vernünftig geritten und gefahren.

Trotz des anhaltenden Regens und der Kälte, durchnässter Kleidung und Pferdedecken war die Stimmung bei den Teilnehmern, Veranstaltern und Helfern durchweg gut. Am Mittag gab es dann wieder den berühmten, leckeren Mutsbraten, sowie Salate und anderes Leckeres vom Grill, sowie Tee, Kaffee und Kuchen. Und zum Aufwärmen nach einem Regenritt eine heiße Dusche im Sportheim, welche bestimmt die ein oder andere Erkältung verhinderte.

Bei der Siegerehrung warteten dank der Sponsoren, besonders Gerold Becker, die Firma Deusa, die reichlich Equi-Energy zur Verfügung stellte, und Herr Meyer von der Uelzener Versicherung, der die schönen Pokale sponsorte, reich gedeckte Gabentische die Teilnehmer. Keiner ging leer aus, statt Stallplaketten gab es, wie in Kraja üblich, die Berg und Tal-Aufkleber für Auto oder Anhänger.

Bei den 80 km Fahrern gewann Christina Böker mit Lady Boszorg, die die einzige Starterin war. Bei den Reitern gewann Renate Neßler mit ihrem Vollblutaraber Suashan. Der Best Condition ging an die viertplatzierte Lena Weiershäuser mit Mubarak. Auch bei den 60 km gab es nur einen Fahrer, Gunter Leitzke mit seinen beiden Pferden Theo und Peter. Bei den Reitern gewann Heiko Rüger mit Petschora. Bei den 30 km Kleinpferden erreichte Gaby Ehrenberger mit Rikada die LK1, bei den Großpferden Nadine Peter mit Erik, Jan Graichen mit Jux und Andrea Nacke mit Jerry.

Nach der Siegerehrung musste Jens Trautmann die Gespanne mit dem Trecker von der Wiese ziehen, die durch den Regen auf den Fahrspuren sehr verschlammt war. Auch Geländewagen mussten vor dem Schlamm kapitulieren.

Die Pferde der 80 km – Teilnehmer konnten dankenswerterweise für die zweite Nacht bis zur Transportfreigabe auf dem Hof der Tierärztin Frau Mackerodt untergebracht werden.

Trotz des bescheidenen Wetters, für das ja niemand etwas konnte, war es eine sehr schöne Veranstaltung, die sehr gut organisiert war. Vielen Dank dafür von meiner Seite an Ulrike und Jens, die Helfer, Tierärzte und den Sportverein von Kraja, der das Sportheim zur Verfügung stellte und nicht zuletzt an meine Mitreiterin Corinna mit Benno.

Yvonne Kirstan